Christopherus-Lebensgemeinschaft e.V.
              Gemeinnütziger Zusammenschluss zur Förderung von Gemeinschaften mit seelenpflegebedürftigen Menschen

Mitgliederinformation Nr. 1

Liebe Mitglieder,

die Corona-Pandemie bestimmt nach wie vor weitgehend unser Leben und erschwert auch die Arbeit der Christopherus-Lebensgemeinschaft e.V. (CLG) nachhaltig. Der persönliche Kontakt fehlt uns in allen Lebenslagen. Sitzungen des Arbeitszentrums (AZ) und des Vorstandes sind im Moment nur noch im Rahmen von Videokonferenzen möglich.   

Für eine erfolgreiche Vereinsarbeit ist ein ständiger Austausch mit den Mitgliedern und Interessierten notwendig. Um diese Kommunikation trotz der außergewöhnlichen Zeit wieder zu beleben, haben wir in der letzten virtuellen Sitzung des AZ beschlossen, Ihnen über die Fragen und Themen, die uns in der CLG zur Zeit bewegen, im Rahmen einer Mitgliederinformation zu berichten. Die Nr. 1 halten Sie jetzt in Ihren Händen.

Über unsere Arbeit in der Vergangenheit und unsere Aufgaben der Zukunft haben wir in einem Artikel in der letzten Ausgabe der Zeitschrift „Das Blatt“ des Christopherus-Hauses e.V. informiert. Falls Ihnen der Bericht nicht bekannt ist, können Sie den Artikel hier lesen. 

Unsere Mitgliederversammlung 2020 haben wir wegen der Pandemie in dieses Jahr verschieben müssen. Wir möchten die Versammlung als Doppelveranstaltung für die Berichtszeiträume 2019 und 2020 abhalten. Wir planen, diese Mitgliederversammlung im 4. Quartal durchzuführen. Wir hoffen, dass es bis dahin wieder möglich ist, eine Präsenzveranstaltung durchzuführen. 

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) hat für alle Einrichtungen, die Menschen mit Assistenzbedarf, ihre Eltern und Betreuer in den vergangenen Jahren viele Veränderungen gebracht. Die CLG konnte das Christopherus-Haus e.V. bei der Umsetzung der neuen Strukturen intensiv unterstützen und dabei natürlich auch den Eltern und Betreuern bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Jetzt steht die 4. Reformstufe des BTHG „Neubestimmung des leistungsberechtigten Personenkreises in der Eingliederungshilfe“ (geplant zum 01.01.2023) vor der Tür. Wir sehen dabei für die CLG eine wichtige Aufgabe, auch in dieser Reformstufe unsere Unterstützung anzubieten. Mitglieder des AZ haben zur Vorbereitung bereits Veranstaltungen besucht, die sich u. a. mit den in Zusammnenhang mit dieser Reformstufe stehenden vorgesehenen Hilfeplanverfahren beschäftigen. Wir werden Sie zu gegebener Zeit über die geplanten Verfahren unterrichten und bei Fragen zur Verfügung stehen. Wir hoffen, dass dies dann auch wieder in Form einer „normalen“ Informationsveranstaltung möglich ist. 

Die Fragen zur Schaffung neuer Wohnplätze und das Wohnen und Betreuen im Alter nehmen wie schon in der Vergangenheit auch jetzt wieder großen Raum bei unseren Aktivitäten ein. Wir sind dabei in Gesprächen mit den Verantwortlichen im Christopherus-Haus e. V. und beteiligen uns finanziell an einer beauftragten „Machbarkeitsstudie“ für das Projekt „Pferdebachaue“. Zu gegebener Zeit werden wir über den Stand detaillierter berichten können.

Der Entwurf eines neuen Vormundschafts- und Betreuungsgesetzes liegt vor, ist den Fachverbänden zur Stellungnahme zugeleitet worden und liegt jetzt zur Beratug im Bundestag und Bundesrat. Das neue Gesetz soll Anfang 2023 in Kraft treten. Die CLG wird sich mit den geplanten Neuerungen beschäftigen und berichten.

Am 26.09.2021 wird ein neuer Bundestag gewählt. Es war in der Vergangenheit schon Tradition, vor der Wahl in Zusammenarbeit mit dem Christopherus-Haus e.V. und der Lebenshilfe e.V. die Bundestagskandidaten unserer Region zu einer Podiumsdiskussion zu sozialpolitischen Themen einzuladen. Eine solche Veranstaltung müsste spätestens im Juni durchgeführt werden. Das scheint uns aufgrund der Pandemie nicht möglich. Wir haben daher im AZ beschlossen, in diesem Jahr auf eine solche Veranstaltung zu verzichten.

In der Vergangenheit hat die CLG im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen über verschiedenste Themen informieren können. Wir haben die persönlichen Gespräche und Kontakte gepflegt. Leider ist das zur Zeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an uns telefonisch oder per Mail wenden, soweit Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben. Das gilt auch für Ihre Freunde und Bekannte. Werben Sie für unsere Arbeit. Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied.

Sie können uns die Arbeit etwas erleichtern, wenn Sie uns Ihre Mailadresse mitteilen. Wir werden dann die nächsten Infos über die elektronischen Medien an Sie versenden.

Bleiben Sie gesund! 

Mit herzlichen Grüßen

Zur Startseite

 Vorstand und Arbeitszentrum der Christopherus-Lebensgemeinschaft e.V.